Kooperationen

Um die Bürgerbeteiligung im Landkreis Marburg-Biedenkopf kontinuierlich weiterzuentwickeln, arbeitet die Kreisverwaltung auch in vielfältiger Art und Weise mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammen.

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung dieser Kooperationspartner:

 

1) Stiftung Mitarbeit

Die renommierte "Stiftung Mitarbeit" hat sich seit ihrer Gründung im Jahre 1963 der Stärkung bürgerschaftliches Engagements sowie der Bürgerbeteiligung in Deutschland verschrieben. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf ist sowohl im "Netzwerk Bürgerbeteiligung" als auch im "Netzwerk kommunale Partizipationsbeauftrage" der Stiftung vertreten.

Bei dem "Netzwerk Bürgerbeteiligung" handelt es sich um einen Zusammenschluss von Personen und Organisationen, die die Bürgerbeteiligung in Deutschland voranbringen wollen. Zu diesem Zweck sollen in Kooperation zwischen den einzelnen Mitgliedern Kompetenzen aufgebaut und zusammengeführt werden. Innerhalb dieses Zusammenschlusses hat sich in 2013 das "Netzwerk kommunale Partizipationsbeauftrage" gegründet, welches Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Kommunalverwaltungen ein Forum zum Austausch und zur Weiterentwicklung der Bürgerbeteiligung speziell im kommunalen Rahmen bietet. 

In der "Sammlung kommunaler Leitlinien" der Stiftung ist der Landkreis mit dem Beteiligungskonzept aufgeführt.

Link zur Stiftung Mitarbeit

 

2) Bertelsmann-Stiftung

Auch im Netzwerk "Allianz Vielfältige Demokratie" der 1977 gegründeten Bertelsmann Stiftung ist der Landkreis Marburg-Biedenkopf vertreten. Ziel des Netzwerks ist ein Transfer von Wissen und Erfahrungen sowie die Entwicklung praxistauglicher Handlungs- und Lösungsansätze im Bereich der Bürgerbeteiligung. In dieser Hinsicht bietet die Allianz unter anderem ein bundesweites Austauschforum, individuelle Beratungsmöglichkeiten sowie die Entwicklung konkreter Handlungsempfehlungen.

Themen des Netzwerks sind beispielsweise die Verzahnung neuer Beteiligungsformen mit der repräsentativen Demokratie, Transparenz, die Entwicklung von Qualitätsstandards guter Beteiligung, ein regelmäßiger Austausch darüber, wie Kompetenzen zu Bürgerbeteiligung in Politik und Verwaltung aufgebaut werden können sowie eine Erarbeitung von Empfehlungen zur Stärkung der Repräsentativität und Legitimität von Bürgerbeteiligung.

Link zur Allianz Vielfältige Demokratie

Link zu den Ergebnissen der Allianz

 

3) LEADER-Regionen

Hessenweit fließen 50 Millionen Euro Fördergelder von EU und dem Land Hessen in die 24 ausgewählten LEADER-Regionen. Auch für die neue Förderperiode 2015 - 2020 zur Entwicklung der ländlichen Räume haben alle drei im Landkreis Marburg-Biedenkopf tätigen LEADER-Regionen wieder den Zuschlag bekommen.

Für den Landkreis Marburg-Biedenkopf ist die Zusammenarbeit mit den im Kreis aktiven LEADER-Regionen wichtig, da hier gemeinsam Projekte unterstützt werden, die die ländliche Infrastruktur stärken und damit einen wichtigen Beitrag zur Regionalentwicklung leisten.

LEADER-Region Lahn-Dill-Bergland e.V.

 

Regionalmanagerin Marion Klein

Herborner Str. 1

35080 Bad Endbach

Telefon: 02776-80117

Mobil: 0152-53431220

 

Email: m.klein@lahn-dill-bergland.de

Web: www.lahn-dill-bergland.de

LEADER-Region Burgwald - Ederbergland e. V.

 

Regionalmanager Stefan Schulte

Marktplatz 1

35083 Wetter (Hessen)

Telefon: 06423-541007

Fax: 06423-541008

 

Email: info@region-burgwald-ederbergland.de

Web: www.region-burgwald-ederbergland.de

LEADER-Region Marburger-Land e.V.

 

Regionalmanagerin Alexandra Klusmann

Bahnhofstr. 2

35260 Stadtallendorf

Telefon: 06428-707-340

 

 

Email: alexandra.klusmann@stadtallendorf.de

Web: www.marburger-land.de