Das „Bürger*innen-Budget Nachhaltigkeit“ geht in die zweite Runde!

„Das Bürger*innen-Budget Nachhaltigkeit 2020“ wurde von der Kreisgesellschaft sehr gut angenommen. Insgesamt konnten im letzten Jahr 13 interessante und vielfältige Projekte gefördert werden, die einen Mehrwert für die nachhaltige Entwicklung des Landkreises geschaffen haben. Hieran soll die Fortsetzung des Bürger*innen-Budgets anknüpfen“, erklärt Landrätin Kirsten Fründt.


Das diesjährige Gesamtbudget beträgt 25.000,00 Euro. Damit sollen auch in diesem Jahr wieder Projekte, die zur Stärkung der Nachhaltigkeit und des Gemeinwohls im Landkreis beitragen, eine Förderung erhalten. Die Förderhöhe beträgt 500,00 Euro bis 2.000,00 Euro pro Projekt und Antragsteller*in. Bewerben können sich Einzelpersonen, Vereine, Initiativen, Bildungsträger etc.

Was macht die Bürger*innen-Jury?
Das Besondere beim „Bürger*innen-Budget Nachhaltigkeit“ ist, dass nach einem „Bottom-up“ Prinzip vorgegangen wird. Das bedeutet, dass nicht der Kreistag entscheidet, welches Vorhaben eine Förderung erhalten wird sondern eine Jury aus Bürger-innen und Bürgern des Landkreises. Anhand eines Punktesystems bewerten sie die eingereichten Förderanträge.

Wir wird die Bürger*innen-Jury gebildet?
Die Bürger*innen-Jury wird aus einem Bewerber*innen-Pool quotengestützt ausgewählt. Um eine möglichst große Vielfalt unter den Jury-Mitgliedern zu gewährleisten, wird bei ihrer Auswahl auf Kriterien geachtet wie Alter, Geschlecht, kultureller Hintergrund und Wohnort im Landkreis.Die Jury wird für das Projekt im Jahr 2021 ausgewählt.

Die „Bürger*innen-Jury Nachhaltigkeit“ wird also gebildet um die Anträge auf das Bürger*innen-Budget Nachhaltigkeit zu bewerten.Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Wie können Sie sich bewerben und einbringen?
Die Bewerbung für die Teilnahme an der Bürger*innen-Jury sind ab sofort bis zum 13.06.2021 möglich. Sämtliche Informationen sowie der Bewerbungsbogen zur Juryteilnahme sind in unserer Mediathek in einem Extrapunkt gesammelt. Hier finden Sie auch das Formular zur Projektförderung (klicken und direkt dort hingelangen)!

Diese können auch telefonisch beim Fachdienst Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung (06421 405 1751 oder per Mail buergerbeteiligung@marburg-biedenkopf.de) sowie beim Fachdienst Kreisentwicklung (06421 405 6621) angefordert werden.

Das Bewerbungsformular zur Teilnahme an der Bürger*innen-Jury ist bis zum 13.06.2021 beim FD Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung einzureichen. Einsendeschluss für die Projektanträge im Rahmen des Bürger*innen-Budgets ist der 30.06.2021 beim Fachdienst Kreisentwicklung.

 

Bild: "Make things happen" - Gerd Altmann über Pixabay